verschiedene Mittel zum Sexspielzeug reinigen

Sexspielzeug reinigen – So bleiben Deine Sextoys hygienisch sauber

Du solltest nach jedem Gebrauch (und manchmal auch davor) Dein Sexspielzeug reinigen. Es ist vielleicht nicht der prickelndste Teil der Benutzung, aber es ist definitiv notwendig.

Je nach Art der Sextoys kommen diese Produkte direkt mit der Haut der Vagina, des Penis oder des Anus in Berührung – alles empfindliche Hautbereiche, die anfällig für Infektionen sind. Viele Spielzeuge werden in den Körper eingeführt, was die Möglichkeit eröffnet, unerwünschte Substanzen einzubringen. Bakterien, Schmutz, Sperma und sogar die mikroskopisch kleinen Organismen, die für sexuell übertragbare Infektionen verantwortlich sind, können sich auf der Oberfläche eines Sexspielzeugs ansammeln. Die regelmäßige Reinigung von Sexspielzeug ist also absolut notwendig. Und wenn Du einmal weißt, wie man es richtig macht, ist es ziemlich einfach.

Finde zunächst heraus, woraus Dein Sexspielzeug besteht.

Es ist sehr wichtig zu wissen, welche Art von Sextoy Du benutzt und woraus es besteht. Das wird Dir helfen, herauszufinden, wie Dein Sexspielzeug reinigen kannst. So macht es einen Unterschied, ob Du eine Umschnallvagina, eine Klitorispumpe oder einen Dildo reinigst.

Während Sextoys aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt werden können, werden sie normalerweise in zwei Kategorien eingeteilt: porös und nicht porös. Poröse Materialien enthalten mikroskopisch kleine Löcher und sind anfälliger für die Ansiedlung von Bakterien als nicht poröse Materialien, was zu einer Dysbiose im vaginalen Mikrobiom führen kann. Die Vagina beherbergt eine Vielzahl von Bakterien und Pilzen um sie gesund zu halten. Wenn man diesen Organismus aus dem Gleichgewicht bringt, führt das zu Infektionen wie Harnwegsinfektionen.

Poröse Materialien sind anfälliger für Bakterien, auch wenn sie gereinigt und getrocknet wurden. Daher solltest Du bei Sextoys aus diesen Materialien ein Kondom verwenden oder Dich für nicht poröse Sexspielzeuge entscheiden. Zu den porösen Materialien gehören in der Regel Stoff, Leder, Hartplastik und Gummi, einschließlich thermoplastischem Gummi (TPR), thermoplastischem Elastomer (TRE) und Gel-Gummi. Zu den nicht durchlässigen Stoffen zählen Silikon, Metall und Glas. Diese Sexspielzeuge lassen sich leichter gründlich reinigen.

Um herauszufinden, aus welchem Material Dein Sexspielzeug besteht, kannst Du auf die Website des Händlers gehen oder schaue in die Bedienungsanleitung, die Deinem Spielzeug beiliegt. Bei vielen Fabrikaten findest Du auch eine spezifische Anleitung, wie Du Dein Sexspielzeug richtig reinigen kannst. Befolge dann die Schritte, die vom Hersteller für dieses spezielle Produkt angegeben werden. Andernfalls findest Du unten einen Katalog der gängigsten Materialien, die für Sextoys verwendet werden, und eine Anleitung, wie diese zu säubern sind.

So reinigst Du Dein Sexspielzeug richtig.

Silikon

Medizinisches Silikon ist porenfrei, andere Sorten können jedoch porös sein. Prüfe auf der Website des Herstellers oder Händlers, wenn Du Dir nicht sicher bist. Reinige nicht poröses Silikon mit einer milden Seife und warmem Wasser oder einem feuchten, eingeseiften Waschlappen. Wenn es abnehmbare Teile gibt, solltest Du diese separat waschen. Wenn das Sexspielzeug aus Silikon keine elektrischen Komponenten enthält, kann es für eine gründlichere Reinigung auch in kochendes Wasser gelegt werden.

Metalle und Pyrexglas

Metalle wie medizinischer Edelstahl und vergoldete Oberflächen sind porenfrei, ebenso wie Borosilikatglas (auch Pyrexglas genannt) und einige andere Glasarten. Für eine regelmäßige Sexspielzeug Reinigung verwendest Du eine milde Seife und warmes Wasser oder einen feuchten, eingeseiften Waschlappen. Wenn das Produkt als wasserdicht gekennzeichnet ist und keinen Motor oder sonstige Elektrik enthält, kannst Du es zur Desinfektion drei bis vier Minuten in Wasser abkochen.

Kristall, Stein und Nicht-Pyrex-Glas

Diese Materialien sind im Allgemeinen porös, es sei denn, sie sind auf eine bestimmte Weise versiegelt. Reinige Sexspielzeug mit einer milden Seife und warmem Wasser oder einem feuchten Waschlappen mit Seife. Kristall und Nicht-Pyrex-Glas sind außerdem hitzeempfindlich und sollten nicht in kochendes Wasser gelegt werden.

Holz

Sexspielzeuge aus Holz sind oft mit einer Beschichtung versiegelt, die sie porenfrei macht. Informiere Dich jedoch immer beim jeweiligen Hersteller oder Händler. Reinige es mit einer milden Seife und warmem Wasser oder einem feuchten, seifigen Waschlappen. Denke an die Reinigung eines hölzernen Schneidebretts in der Küche oder an den verschmutzten Schreibtisch bei der Büroreinigung.

Cyberskin und Vinyl

Zum Cyberskin und Vinyl Sexspielzeug reinigen genügt eine kleine Menge milder Seife, da zu viel davon das Produkt angreifen kann. Wenn Du eine Taschenmuschi reinigst, drehen Sie sie auf links (wie eine Socke), um in alle Ecken und Ritzen zu gelangen.

Sowohl Cyberskin als auch Vinyl sind porös. Nach dem Waschen kann es sein, dass sowohl Cyberskin als auch Vinyl mit Maisstärke (gibt es günstig in jedem Supermarkt) bestäubt werden müssen. Dies verhindert, dass das Material klebrig wird oder sich schnell zersetzt. Überprüfe immer die Anweisungen des Herstellers zum Sextoys reinigen, um diesen Schritt zu verifizieren.

Kunststoffe und Gummi (einschließlich TPR, TPE und Gels)

Thermoplastisches Elastomer (TPR), thermoplastischer Gummi (TPE), Gel-Gummi und andere Kunststoffe sind gängige Materialien, die für Sexspielzeuge verwendet werden, und sie sind alle porös. Reinige sie mit warmem Wasser und milder Seife. Um in kleinere Bereiche und Ritzen zu gelangen, kannst Du auch eine Zahnbürste verwenden, um festsitzende Ablagerungen zu lösen. Alle Produkte sollten anschließend mit einem sauberen Handtuch gründlich abgetrocknet werden, bevor sie gelagert werden.

Polyvinylchlorid (PVC)

PVC kann mit einer milden Seife und Wasser gereinigt werden, ähnlich wie die anderen Materialien. Allerdings ist PVC – ein Material, das verwendet wird, um Kunststoffe flexibler zu machen – eine Hauptquelle für Phthalate. Generell kann diese Gruppe von Chemikalien schädlich für die menschliche Gesundheit und die Fortpflanzung sein, auch wenn noch weitere Untersuchungen erforderlich sind.

Nylon

Nylon wird manchmal für Sextoys wie Geschirre, Peitschen oder Dessous verwendet. Strapazierfähige Nylonmaterialien können in der Waschmaschine (sofern sie keine Elektrik enthalten) oder per Hand mit mildem Waschmittel und warmem Wasser gewaschen und anschließend zum Trocknen aufgehängt werden.

Leder

Leder wird ebenfalls häufig für Produkte wie Geschirre, Peitschen und Bekleidung verwendet. Leder ist ein extrem poröses Material und kann schwer zu reinigen sein. Wische das Material mit einem feuchten, seifigen Waschlappen gründlich ab und lasse es anschließend an der Luft trocknen. Achte darauf, dass Du jeden Winkel und jede Ritze reinigst, auch die Nähte.

Sexspielzeug Reinigung FAQ

Wie oft brauchen Sexspielzeuge eine Tiefenreinigung?

Als Faustregel gilt, dass Sextoys nach jedem Gebrauch gereinigt werden sollten (d. h. mit Wasser und Seife abwischen). Als weitere Vorsichtsmaßnahme kannst Du sie auch vor jeder Verwendung reinigen.

Wenn ein Sexspielzeug in einer gewerblichen Umgebung oder von mehreren Personen verwendet wird, empfiehlt es sich, es vor und nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen und zu desinfizieren. Zum Desinfizieren von hitzebeständigen, wasserfesten und nicht motorisierten Materialien kochst Du diese einfach in Wasser aus. Zur Desinfektion aller anderen Materialien solltest Du ein spezielles Desinfektionsmittel für Sexspielzeug verwenden (mehr dazu weiter unten).

Insbesondere poröse Materialien sind von Natur aus sehr schwer vollständig zu desinfizieren. Wir empfehlen, poröse Produkte nicht intern zu verwenden, wenn sie auch von anderen benutzt werden, da es schwierig ist, sie zu desinfizieren. Die externe Verwendung sollte in Ordnung sein, wenn Du das Sexspielzeug reinigen kannst.

Was ist mit speziellen Reinigungsmitteln zum Sexspielzeug reinigen?

Die Verwendung eines speziell für die Reinigung von Sexspielzeug hergestellten Reinigers kann eine einfache und effektive Methode zur Reinigung und Desinfektion sein. Es gibt viele Reinigungsmittel für das Sexspielzeug Reinigen.

Oft ist die Reinigung unserer Sextoys das Letzte, was wir tun wollen – oder woran wir denken – und ein spezielles Reinigungsmittel nur für diesen Zweck zu haben, kann helfen, uns daran zu erinnern, dass unsere Produkte besondere Pflege und Aufmerksamkeit brauchen.

Was ist mit Tüchern? UV-Licht? Kochendes Wasser?

Feuchte Reinigungstücher: Obwohl wir empfehlen, das Sexspielzeug nach jedem Gebrauch mit Wasser und Seife zu reinigen, können Tücher als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme verwendet werden, bevor Du Dein Sextoy verwendest.

UV-Lampen: Ähnlich wie bei den Tüchern sind UV-Lampen eine zusätzliche Vorsichtsmaßnahme, die in Verbindung mit dem regelmäßigen Sextoys Reinigen verwendet werden sollte. Einige dieser Produkte dienen auch dazu, Dein Sexspielzeug aufzubewahren, was es ebenfalls davor schützt, zwischen den Anwendungen schmutzig zu werden.

Kochendes Wasser: Wenn das Produkt aus Glas oder Edelstahl besteht, kann das Abkochen in Wasser, nachdem es mit Wasser und Seife gewaschen wurde, für eine gründlichere Reinigung sorgen.

Kann ich mein Sexspielzeug in die Spülmaschine geben?

Wir würden Dir nicht empfehlen, Dein Sexspielzeug in den Geschirrspüler zu geben. Es ist wichtig, Deine Produkte schonend zu behandeln, vor allem um die Lebensdauer zu erhalten. Wenn Du jedoch Sexspielzeug aus Glas oder Edelstahl hast, die Du in der Maschine reinigen möchtest, kannst Du das durchaus tun. Sie sind unglaublich widerstandsfähig und werden die Spülmaschine gut überstehen.

Sei nur sicher, dass Du Deine Mitbewohner warnst!

Soll ich Sexspielzeug mit Kondomen verwenden?

Ob Du ein Kondom mit einem Sexspielzeug benutzen willst oder nicht, ist eher eine persönliche Entscheidung als eine professionelle Empfehlung. Es gibt jedoch ein paar Situationen, in denen ein Gummi angebracht sein kann:

  • Das Spielzeug wird von mehreren Benutzern verwendet.
  • Es besteht der Wunsch nach einem zusätzlichen Gefühl.
  • Es gibt Bedenken wegen einer allergischen Reaktion.

Bei porösen Sextoys sollte man auch die Verwendung von Kondomen in Erwägung ziehen, da diese eher Bakterien beherbergen als nicht poröse Fabrikate. Außerdem können sich Produkte wie Taschenmuschis mit der Zeit zersetzen. Wenn Du Risse siehst, ist es am besten, das Sexspielzeug zu ersetzen. Du kannst auch zusätzlich ein Kondom verwenden, um sicherzustellen, dass es weniger Potenzial für Bakterien gibt, sich auf dem Sextoy einzunisten.

Wie soll ich mein Sexspielzeug aufbewahren?

Die richtige Aufbewahrung Deiner Sexspielzeuge ist genauso wichtig wie die geeignete Sexspielzeug Reinigung. Behandle Deine Spielzeuge mit dem gleichen Respekt, mit dem Du auch Deine Zahnspange behandeln würdest. Du würdest Deine Zahnspange oder Deine Zahnbürste auch nicht einfach in die Kosmetiktasche werfen.

Bewahre sie immer an einem sicheren, hygienischen Ort auf – das kann so einfach sein wie die Verpackung, in der Dein Spielzeug geliefert wurde. Aufbewahrungsbehälter aus Glas oder Pyrex sowie Seiden- oder Satinbeutel funktionieren ebenfalls gut. Die oben erwähnten UV-Lampen helfen Dir, die Spielzeuge nach der Reinigung zu desinfizieren und darin zu lagern.

Häufige Fehler beim Reinigen von Sextoys

  • Elektronik vergessen: Denke daran, die Batterien zu entfernen oder den Stecker des Sexspielzeugs zu ziehen, bevor Du es reinigst. Auch wenn ein Produkt als wasserdicht gekennzeichnet ist, empfehlen wir, die Batterien herauszunehmen, um Korrosion zu vermeiden. Batteriesäure ist und bleibt Säure. Und wenn diese auf die eine oder andere Weise mit Deiner Haut in Berührung kommt, ist das nicht gut. Schon gar nicht im Genitalbereich.
  • Die Details nicht gelesen: Nur weil ein Produkt als „sicher“ gekennzeichnet ist, bedeutet das nicht unbedingt, dass es für den eigenen Körper sicher ist. Wir ermutigen unsere Leser, nach Materialien in medizinischer Qualität zu suchen. Medizinisches Silikon ist haltbar, Allergien sind unwahrscheinlich, es ist leicht zu reinigen und es hat auch das natürlichste Gefühl.
  • Direkt nach dem Auspacken benutzen: Reinige das Spielzeug, wenn es bei Dir ankommt. Genau wie bei Unterwäsche oder einem BH solltest Du darauf achten, dass Dein Sexspielzeug vollständig gereinigt ist, bevor es Deine Haut berührt.

Zusammenfassung

Sexspielzeug kann schnell vom Vergnügen zum Schmerz werden, wenn es nicht richtig gereinigt und gelagert wird. Bevor Du Dich jedoch direkt an die Reinigung machst, solltest Du Dich über die Materialien des Produkts und die besten Praktiken informieren, um es in einem tadellosen Zustand zu halten (z. B. durch Lesen der Herstelleranweisungen).

Die Reinigung von Sexspielzeug kann ein lustiges, sinnliches Ritual sein, wenn Du weißt, was Du tust. Sexspielzeug reinigen ist eine großartige Möglichkeit, die Lebensdauer all Deiner Sextoys zu verlängern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.