Erotisches Nippelpiercing

Nippelpiercing Leitfaden: Schmerzen, Kosten, Pflege & mehr

Das Nippelpiercing gibt es schon seit Jahrzehnten, aber von Zeit zu Zeit gibt es deutliche Ausschläge in ihrer Popularität. Vielleicht hat eine Prominente vor kurzem ihren neu geschmückten Brustbereich enthüllt, oder vielleicht trendet es gerade im Internet. Wenn Du mit dem Gedanken spielst, Dir ein Brustwarzenpiercing machen zu lassen, solltest Du einige Dinge beachten, bevor Du einen Termin vereinbarst.

Nippelpiercing Kosten und Vorbereitung

Die Kosten für ein Nippelpiercing variieren von Geschäft zu Geschäft und hängen stark von der Art des Schmucks ab, den Du wählst, sowie von den Preisen in den Piercingstudios an Deinem Wohnort. Diese Art von Piercing kostet meist etwa 40 Euro für eine einzelne Brustwarze und 70 Euro für beide kosten. Exklusivere Anbieter verlangen für ein vollständiges Brustwarzenpiercing mit „implant grade titanium“ auch mal 180 Euro – aufwärts.

Manche Piercingstudions bieten auch individuelle Goldschmuck-Optionen an, die leicht mehrere Tausend Euros kosten können. Wenn es um edlen Schmuck und echte Diamanten geht, ist der Himmel die Preisgrenze.

Das richtige Studio für Dein Nippelpiercing finden

Um das richtige Piercingstudio für Dein Nippelpiercing zu finden, solltest Du Dich über die folgenden Fragen zum Brustwarzenpiercing informieren und sicherstellen, dass die Kosten in Deinem Budget liegen:

Handelt es sich um ein Einwegstudio? Das bedeutet einfach, dass das Studio oder der Laden keine Piercing-Werkzeuge, Nadeln oder Schmuckstücke wiederverwendet, was der sauberste und sicherste Weg ist. Wenn das Studio kein Einwegstudio ist, dann solltest Du nachfragen, wie sie ihre Werkzeuge sterilisieren und ob sie Sporentests durchführen, was das am meisten akzeptierte Mittel zur Überwachung der Sterilisation ist, da sie den Sterilisationsprozess direkt durch das Abtöten bekannter hochresistenter Mikroorganismen bewerten.

Haben sie ein gutes Portfolio? Wenn es nicht gut aussieht oder sehr dürftig ist, dann schaue Dir die Angebote in einem anderen Studio an.

Haben sie gute Bewertungen? Achte dabei nicht nur auf eine gute Anzahl von guten Bewertungen, sondern schaue auch, wie das Studio auf negative Bewertungen reagiert. Man kann nicht jeden glücklich machen, aber es ist sehr aufschlussreich zu sehen, wie die Besitzer und Manager auf negative Bewertungen und Kritik reagieren.

Fühlst Du Dich mit dem Personal und den Räumlichkeiten wohl? Du solltest das Gefühl haben, dass Du während Deines Termins in guten Händen und sicher bist. Wenn Du Dich während eines Termins nicht zu 100 % bereit oder wohl fühlst, ist es völlig akzeptabel, den Termin zu verschieben oder abzusagen. Generell empfehlen wir Beratungsgespräche, um das Personal kennenzulernen und den Raum zu sehen, bevor man den eigentlichen Piercing-Termin bucht.

Brustwarzenpiercing Video

Wähle den Nippelpiercing Schmuck aus

Die Wahl des Nippelpiercing Schmucks kann sich auf den Preis des Brustwarzenpiercings auswirken, aber auch auf die Art und Weise, wie die Nippelpiercing Heilung verläuft. Die Qualität des Schmucks ist ein entscheidender Faktor dafür, wie leicht und schnell Dein neues Piercing heilt. Falle nicht auf irreführende Begriffe wie ‚chirurgischer Stahl‘ oder ‚rostfrei‘ herein. Das sind unsinnige Bezeichnungen für minderwertige, unregulierte Metalle.

Akzeptable Materialien, die am häufigsten für Brustwarzenpiercing-Schmuck verwendet werden sind Implant Grade Titanium (ASTM-F136), 585er bis 750er massives Gold (niemals plattiert oder gefüllt) und Implant Grade Steel (ASTM-F128).

Aber das Metall, aus dem Dein Implantatschmuck besteht, ist nicht der einzige Faktor. Auch die Art des Schmucks – ob es sich um eine Hantel oder einen Halbkreisring handelt kann bei der Nippelpiercing Heilung Dauer eine Rolle spielen.

Manche Piercer verwenden nur gerade Barbells für erste Brustwarzenpiercings, unabhängig von der Größe der Brustwarze. Ringe können Druck auf die heilende Wunde ausüben und sich unten in das Brustgewebe graben, wenn die Nippelpiercing Frau BHs. Der Barbell ist etwas länger, um die anfängliche Schwellung auszugleichen.

Der Eingriff und Brustwarzenpiercing Schmerzen

Die größte Frage, die Du Dir wahrscheinlich stellst: Wird es wehtun? Kurz gesagt, wie stark Du die Brustwarzenpiercing Schmerzen empfindest, hängt von Deiner persönlichen Schmerzgrenze ab. Du wirst auf jeden Fall ein gewisses Maß an Schmerz oder Unbehagen verspüren, aber es sollte nur vorübergehend sein.

Bei Nippelpiercings lässt der anfängliche Schmerz in der Regel sehr schnell nach, nachdem das Piercing fertig ist. Brustwarzen sind empfindliche Bereiche, also höre bitte nicht auf Deine Freunde, die sagen, dass es nicht weh tut. Aber wenn der Schmerz unerträglich wäre, würde niemand sie machen lassen.

Einige Piercer können eine Art Betäubungsmittel auftragen, aber das funktioniert nicht immer so wie erwartet. Die Betäubung findet außerhalb der Öffnungen statt, also ist der ganze Schmerz, wenn das Piercing durch die Brustwarze geht, immer noch da. Es wird auch nach drei Piercings nicht weniger schmerzhaft. Das erste Piercing zu bekommen, fühlt sich immer wie ein buchstäblicher Stich ins Herz an. Beim zweiten Nippel wirst Du immer noch die Schmerzen vom ersten verdauen, daher tut das normalerweise etwas weniger weh. Nur noch ein bisschen.

Das eigentliche Piercing dauert nur 5 bis 15 Sekunden.

Dein Piercer wird normalerweise Deine Brustwarzen mit einem Marker anzeichnen, um sicherzustellen, dass Du mit der Positionierung zufrieden bist. Manche Piercer verwenden Klemmen, um Deine Brustwarzen an Ort und Stelle zu halten, aber das ist nicht immer der Fall. Kurz vor dem Stechen wirst Du aufgefordert werden, ein paar tiefe Atemzüge zu machen, während sich der Piercer auf das Einstechen der Nadel vorbereitet.

Angst vor den Schmerzen? Dann wähle Nippelklammern mit Kette oder ohne.

Nippelpiercing Pflege

Nachdem Du Dein neues Piercing bekommen hast, ist die richtige Nippelpiercing Pflege wichtig, um Infektionen und andere Probleme zu vermeiden. Der Pflegeprozess lässt sich in zwei Bereiche teilen: die anfängliche Heilungsphase und die fortlaufende Pflege.

Während der anfänglichen Heilungsphase, die unmittelbar nach dem Stechen des Piercings beginnt, sollte das Piercing ein- bis zweimal täglich mit einer sterilen Kochsalzlösung gereinigt werden. Neben der Nippelpiercing Reinigung ist es am besten, es einfach in Ruhe zu lassen. Auch Dein Partner sollte für einen Monat keine große Aufmerksamkeit an den Piercings zeigen.

Phase zwei wird während der gesamten Lebensdauer des Piercings andauern. Du solltest weiterhin besonders darauf achten, das Brustwartenpiercing sauber zu halten.

Oft denken die Leute, dass sie Piercings nicht mehr reinigen müssen, nachdem sie abgeheilt sind. Das ist aber falsch. Alle Piercinglöcher sollten täglich beim Duschen gepflegt werden. Manche Dinge riechen nicht ohne Grund schlecht. Bakterien, Hautschuppen und Öle setzen sich in den Piercinglöchern fest.

Nachdem das Piercing vollständig abgeheilt ist, sollte eine Reinigung mit normaler Seife und Wasser unter der Dusche ausreichen. Du hast die Möglichkeit, Dein Nippelpiercing während der Reinigung zu entfernen (obwohl das nicht notwendig ist), aber es ist wichtig, daran zu denken, es so schnell wie möglich wieder einzusetzen, um zu vermeiden, dass sich das Loch schließt.

Wie lange ist die Nippelpiercing Heilung Dauer?

Du solltest damit rechnen, dass es sechs bis neun Monate dauert, bis Deine Brustwarzenpiercings vollständig verheilt sind. Längere Heilungszeiten sind jedoch nicht ungewöhnlich, vor allem, wenn das Piercing ständig Probleme bereitet.

Weniger ist mehr, wenn es um die Nachsorge von Brustwarzenpiercings geht. Es ist am einfachsten und sichersten, dem Körper zu erlauben, mit minimalen Eingriffen zu heilen. Wenn Du den Heilungsprozess unterstützen willst, dann konzentriere Dich auf die allgemeine Gesundheit des Körpers, anstatt Dich übermäßig um die Stelle des Piercings zu kümmern. Das kann bedeuten, ausreichend Wasser zu trinken, um hydriert zu bleiben, Obst und Gemüse zu essen und jede Nacht genügend guten Schlaf zu bekommen.

Mögliche Komplikationen beim Piercing

Brustwarzenpiercings sind anfällig für Infektionen, besonders während der ersten Heilungsphase. Dabei kann es sich entweder um oberflächliche Hautinfektionen oder um eine ernsthaftere Infektion wie einen Abszess in der Brust handeln.

Während der Heilung kann es zu Verkrustungen und leichtem Nässen kommen, aber es sollte kein Geruch von Deinem Piercing ausgehen. Es kann auch zu einer leichten Schwellung kommen, aber das kann oft behoben werden. Frage dazu einfach Deinen Piercer, ob Dein Schmuck zu eng sitzt. Auch in dieser Zeit solltest Du Dein Piercing auf keinen Fall berühren, damit spielen, daran herumstochern oder es anderweitig stören, abgesehen von den regelmäßigen Reinigungen.

Sexuelle Vorteile

Es gibt einige sexuelle Vorteile, sich die Brustwarzen piercen zu lassen. Die vollständig verheilten Piercings können nicht nur zur Steigerung der Lust während des Vorspiels verwendet werden, sondern sie können auch Dein gesamtes Körperbewusstsein verbessern.

Viele Menschen sind selbstbewusst, wenn es um ihren Körper geht, und sie fühlen sich danach sexier und sind stolz auf ihre Piercings. Wer heute bereits seine Brüste mag, wird sie nach dem Nippelpiercing so richtig lieben. Auch Dein Partner wird sie lieben, vielleicht sogar beim Cuckolding.

Risiken und Vorsichtsmaßnahmen

Brustwarzenpiercings können bakterielle Infektionen entwickeln, besonders wenn sie nicht richtig gepflegt werden. Wir sind ständig schädlichen Bakterien um uns herum ausgesetzt, daher ist es nicht schwer zu verstehen, warum Infektionen weit verbreitet sind, besonders wenn Menschen die Regeln der Nachsorge ignorieren und/oder zu früh mit ihrem frischen Piercing umgehen. Manchmal können Piercings infiziert werden, selbst wenn Du die Nachsorge sorgfältig praktiziert hast. Aber sei beruhigt, je genauer Du die Nachsorgeregeln befolgst, desto geringer sind die Risiken, Probleme wie Infektionen zu bekommen.

Die größten Risiken im Zusammenhang mit Brustwarzenpiercings treten normalerweise nur bei fortgeschrittenen Brustwarzenpiercings wie chirurgisch veränderten Brustwarzen und Nippelpiercing bei Schlupfwarzen auf. Wenn der Piercer sich mit diesen Piercings nicht auskennt oder sie an Gewebe durchführt, das nicht lebensfähig ist, kann es zu einer Abstoßung oder Wanderung der Piercings kommen.

Nippelpiercing und Stillen

Eine der häufigsten Bedenken im Zusammenhang mit Brustwarzenpiercings ist, dass sie einer Frau die Fähigkeit zum Stillen nehmen können, aber dies ist recht unwahrscheinlich.

Während es selten vorkommt, dass Brustwarzenpiercings das Stillen beeinträchtigen, sind Mastitis (Entzündung der Brust) und verminderte Milchbildung mögliche Nebenwirkungen. Es ist in Ordnung, das Piercing während des Stillens komplett zu entfernen, um diese Komplikationen zu vermeiden. Es ist wichtig zu beachten, dass sich Piercings innerhalb von 24 Stunden schließen können, also setze Deinen Schmuck schnell wieder ein, um ein erneutes Stechen zu vermeiden.

Zusammenfassung

Nippelpiercings erfordern nach dem ersten Stechen eine gewisse Pflege, und es ist wichtig, mit einem vertrauenswürdigen Piercer mit sicheren Praktiken zu arbeiten. Wenn Du Fragen oder Bedenken hast, ob Du Deine Brustwarzen piercen lassen willst, wende Dich an einen potenziellen Piercer, bevor Du den Schritt wagst.

Vermeide es, an den Brustwarzen zu ziehen, sie zu berühren oder mit ihnen zu spielen, während sie heilen – egal, wie sehr Du Dich dazu verleiten lässt. Es ist auch wichtig, dass Du während der ersten Wochen ein wachsames Auge darauf hast, dass Deine Piercings so heilen, wie sie sollen. Du kannst Deinen Piercer und/oder Arzt einen Blick auf Dein Piercing werfen lassen, wenn Du Dir Sorgen über den Heilungsprozess machst.

1 Kommentar zu „Nippelpiercing Leitfaden: Schmerzen, Kosten, Pflege & mehr“

  1. Pingback: Piercings: body jewellery with risks - forzacavese

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.