Zelt für Outdoor Sex im Freien

14 Tipps & Tricks für wirklich guten Outdoor Sex

Von allen Orten, an denen man Sex haben kann, hat es etwas wunderbar Ursprüngliches und Mystisches, es in der freien Natur zu treiben. Und das kann es auch sein – wenn Du vorbereitet bist. Aber wenn Du nicht vorbereitet bist, kann Dein romantisches Treiben in der Natur mehr als unangenehm sein. Bevor Du also mit Deinem Liebhaber den nächsten Outdoor-Trip unternimmst, solltest Du einige Dinge beachten, damit Outdoor Sex funktioniert.

Outdoor Sex im Freien haben

Es gibt definitiv Vorteile, Sex im Freien zu haben: Wenn Du ein großer Naturliebhaber sind, gibt es nichts Romantischeres als Sex im Wald, unter dem Sternenhimmel oder in Deinem Zelt. Du fühlst Dich mit der Natur verbunden, und es bringt ein besonderes Element in Deine typische Schlafzimmerroutine. Outdoor Sex ist aufregend, es ist anders, und es ist eine großartige Möglichkeit für Dich und Deinen Partner, sich auf eine neue Art zu verbinden. Und nicht umsonst kann die Möglichkeit, erwischt zu werden, aufregend sein, wenn Du auf so etwas stehst.

Abgesehen davon kann Sex im Freien – je nachdem, wo Du es tust – Dich in rechtliche Schwierigkeiten bringen. In den meisten Ländern ist Sex in der Öffentlichkeit illegal, da er als unzüchtiges Verhalten, Exhibitionismus oder unsittliche Entblößung angesehen wird. Die meisten Länder stufen Outdoor Sex als Vergehen ein, und Du riskierst, wenn Du dabei erwischt wirst, verhaftet und möglicherweise in ein Sexualstraftäterregister aufgenommen zu werden. Wenn Du Dich in einem Zelt oder einem Auto aufhältst, gilt das möglicherweise nicht als Sex in der Öffentlichkeit – aber informiere Dich über die Gesetze in Deiner Region (oder Urlaubsziel), und meide natürlich überfüllte öffentliche Bereiche.

Wenn Du das zu Überlegungen wie Giftefeu, Zecken und der Möglichkeit, dass Du Bisse in Deinen Körper bekommst, hinzufügst, wird Outdoor Sex schnell ein wenig heikel.

Tipps und Tricks für guten Outdoor Sex

  1. Trage die richtige Kleidung

Ob Du nun wanderst oder es Dir im Zelt gemütlich machst, es ist nicht sexy, wenn Du dabei frierst. Ziehe Dich warm und bequem an.

Stelle sicher, dass Du genug Kleidung mitbringst, um sie in Schichten zu tragen, die leicht zugänglich sind. Höchstwahrscheinlich wird es Dir beim Outdoor Sex schnell kalt werden. Selbst in der Wüste kann es nachts eiskalt sein, also trage Kleidung in Schichten.

  1. Stelle sicher, dass Dein Zelt gut ausgestattet ist

Was den Komfort angeht, kann die Ausstattung Deines Zelts wirklich über das Erlebnis entscheiden. Wenn Du Dich nicht durch den Platz einschränken lassen willst, brauchst Du ein großes Zelt. Und wenn Du im Sommer campst, solltest Du Dich für ein Zelt entscheiden, das über einen Sichtschutz verfügt, der für etwas Belüftung sorgt. Wie begeisterte Camper wissen, wird nichts schneller heiß und dampfig als ein Zelt an einem Sommertag.

Hinzu kommt: Der Boden ist immer ungemütlicher, als man denkt. Ein guter Schlafsack ist großartig, aber bringe auch etwas mit, das Du unter Deine Decken oder den Schlafsack legen kannst. Das sorgt nicht nur für zusätzliche Polsterung, sondern kann auch helfen, Nässe zu vermeiden.

Bringe wasserdichte Ausrüstung mit. Stelle sicher, dass Du darauf vorbereitet bist, trocken zu bleiben, denn niemand will Outdoor Sex haben, wenn es kalt und feucht ist. Eine andere Sache, die schön sein kann, ist ein Zwei-Personen-Schlafsack, für zusätzliche Nähe.

  1. Packe das Nötigste ein

Wenn Sex auf der Tagesordnung Deines Campingausflugs steht, brauchst Du zusätzlich zu Deiner üblichen Campingausrüstung noch ein paar andere wichtige Dinge. Achte darauf, dass alle Sexspielzeuge, die Du mit nimmst, voll aufgeladen sind – oder entscheide Dich für batteriebetriebene Geräte. Nimm auch ein gutes Gleitgel auf Wasserbasis und ein paar Reinigungstücher mit. Und im Sinne von Safer Sex – und einem sauberen Zelt – solltest Du je nach Art des Sexualakts auch Kondome mitnehmen. Falls die Wunde von einem Brustwarzenpiercing oder anderem Piercing noch nicht vollständig verheilt ist, solltest Du auch die notwendigen Mittel zur Reinigung und Pflege mitnehmen.

Hier ist eine Packliste für Outdoor Sex:

  • Ein geräumiges Zelt, das Dich trocken hält und auch eine gewisse Luftzirkulation zulässt
  • Dri-FIT-Kleidung und -Ausrüstung
  • Eine Matte oder ein Kissen als Unterlage unter dem Schlafsack – oder sogar eine Luftmatratze
  • Zusätzliche Kissen und Decken für mehr Komfort
  • Gleitmittel auf Wasserbasis (Einwegpackungen sind ideal)
  • Hygienetücher und Toilettenpapier
  • Deine liebsten (geladenen oder batteriebetriebenen) Sexspielzeuge und andere Requisiten, die Du magst
  • Kondome, falls zutreffend
  • Natürliches Insektenspray
  • Einen Lautsprecher, falls Du die Geräusche mit ein paar Hintergrundmelodien tarnen willst
  1. Hinterlasse keine Spuren beim Outdoor Sex

Wie immer bei einer Wanderung oder einem Campingausflug solltest Du keine Spuren hinterlassen. Alles, was Du auf den Campingplatz mitbringst, solltest Du auch wieder mitnehmen, wenn Du gehst. Das schließt alles ein, wie z. B. die Verpackungen der Einweg-Gleitmittelpackungen, benutzte Kondome, Tücher, Toilettenpapier usw. Sobald Du Dich auf dem Campingplatz niedergelassen hast, solltest Du sofort einen Müllsack bereitstellen, um jegliche Art von Vermüllung zu vermeiden.

  1. Halte es einfach

Vermeide alles, was zu kompliziert ist. So lustig es auch sein mag, ganz abenteuerlich zu werden, der schiere Nervenkitzel, in der freien Natur zu sein, ist genug. Ob Du in einem Zelt bist oder ein abgelegenes Plätzchen im Wald gefunden hast, halte die Positionen einfach und genieße einfach den Spaß. Du musst keine Akrobatik machen und am Ende mitten im Wald einen Krankenwagen rufen müssen. Die Liste der empfohlenen Outdoor-Sexpositionen findest Du weiter unten in diesem Beitrag.

  1. Suche Dir einen abgelegenen Ort für Outdoor Sex

Zu guter Letzt solltest Du es unauffällig halten. Es könnte nicht nur den Moment für Dich ruinieren, sondern Du könntest auch in rechtliche Schwierigkeiten geraten, wenn Dich jemand beim Outdoor Sex im Freien erwischt. Privatsphäre ist wichtig, also stelle sie sicher. Es spricht nichts dagegen, Sex im Auto zu haben, wenn Du dabei die Sicherheit einer verschlossenen Tür genießt.

Wenn Du Dich auf einem öffentlichen Campingplatz befindest und andere Camper in der Nähe sind, solltest Du außerdem versuchen, ein guter Nachbar zu sein und Dich ruhig verhalten. Denke daran, alle Laternen in Deinem Zelt auszuschalten – Schatten sind verräterisch.

Die besten Stellungen beim Outdoor Sex

  1. Doggy-Style im Stehen

Du bist auf einer Wanderung und ein sexy Moment kommt auf? Du musst jetzt nicht zum Zelt zurückkehren – solange Du Dich an einem abgelegenen und sicheren Ort befindest. Wir empfehlen für diesen Fall Doggy-Style im Stehen. Bei dieser Position musst Du nicht auf den Boden, und die empfangende Person kann sich zur Unterstützung an einem Baum oder Felsen abstützen.

  1. Dreibeiniger Hund

Eine weitere Stehoption für den Fall, dass Du tatsächlich draußen bist und nicht in einem Zelt, ist der dreibeinige Hund. Dabei stehen sich beide Partner gegenüber, ein Partner hebt sein Bein an und legt es um die Hüfte des anderen. Wenn es einen Höhenunterschied zwischen beiden gibt, ist dies eine gute Gelegenheit, mit der Umgebung zu arbeiten und etwas zu finden, auf dem der kleinere Partner stehen kann, wie z. B. einen Felsen, um beide auf die richtige Höhe zu bringen.

  1. Oralsex

Ob als Vorspiel oder als Hauptereignis, Oralsex ist eine großartige Option für Outdoor Sex, da er nicht viel Platz benötigt. Ihr könnt Euch dabei entweder abwechseln oder 69 machen. Der Punkt ist, dass Ihr Euch dabei nicht den Kopf an der Zeltdecke stoßen werdet. Gegenseitige Masturbation ist auch eine gute Option, die man im Hinterkopf behalten sollte.

  1. Löffelchenstellung

Löffelchenstellung ist sowohl eine Sex- als auch eine Kuschelposition und wird mit beiden Partnern im Liegen ausgeführt. Auch hier geht es darum, nicht zu viel Platz zu beanspruchen. Die Löffelchenstellung ist romantisch und intim, und es ist eine gute Gelegenheit, den Schlafsack für zwei Personen einzuweihen. Stelle nur sicher, dass Du darauf vorbereitet bist, aufzuräumen.

  1. Lotus

Die Lotus-Sexstellung ist eine weitere gute Position, die Du im Zelt einnehmen kannst, solange das Zelt hoch genug ist, um darin zu sitzen. Ein Partner sitzt auf dem Schoß des anderen, im Schneidersitz, und Ihr habt von dort aus Sex oder beschäftigt Euch mit anderen sinnlichen Dingen wie Nippelspiel, Nackenküssen, etc. Die Lotusstellung ist sehr intim und kann das ohnehin schon romantische Erlebnis noch weiter vertiefen.

Sicherheit und Dinge, die zu beachten sind

Denke an die rechtlichen Konsequenzen

Das Wichtigste hierbei ist, dass Du Euch beide sich nicht in Schwierigkeiten bringst, falls Ihr von einem Förster oder einer ahnungslosen Familie bei einer Wanderung erwischt werdet. An den meisten Orten ist es nicht legal, im Freien Sex zu haben. Wenn Ihr bereit seid, das Risiko einzugehen, solltet Ihr diese Vorsichtsmaßnahmen ernsthaft beherzigen.

Achte auf wilde Tiere und giftige Pflanzen

Denke daran, dass es wilde Tiere gibt. Zecken, Moskitos, Schlangen und Pflanzen wie Giftefeu und Gifteiche sind real. Achte darauf, wo Du das Lager aufschlägst und/oder wo Du während einer Wanderung anhältst, um Dich zu erholen. Und wenn Du an wilde Tiere denkst, vermeide angenehm riechende Kerzen, Gleitmittel oder Lotionen, damit Du damit keine hungrigen Tiere anlockst.

Vermeide es, unerwünschte Substanzen in die Nähe des Intimbereichs zu bekommen.

Nimm Toilettenpapier und feuchte Tücher mit, um Dein Geschäft in der freien Natur zu verrichten. Du solltest auf keinen Fall irgendwelche Blätter oder Pflanzen auf Deiner Haut verwenden, da diese giftig sein oder Insekten enthalten könnten. Wenn Du Mückenspray verwenden möchtest, solltest Du Dich auf jeden Fall für eine natürliche Variante entscheiden und giftige Chemikalien vermeiden.

Zusammenfassung

Outdoor Sex in der freien Natur ist eine großartige Möglichkeit, Dein Sexleben aufzupeppen und gleichzeitig alle Vorteile des Liebesspiels und der Natur zu genießen. Wenn die richtigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden und Du richtig vorbereitet bist, kann Sex im Freien eine wunderbar romantische und aufregende Sache für beide Partner sein.

Setze Dich nicht zu sehr unter Leistungsdruck. Kuscheln, küssen, sich gegenseitig einen runterholen. Genießt die intime Zeit miteinander und die Ruhe der Natur. Tut beim Outdoor Sex das, was sich für Euch beide angenehm anfühlt.

2 Kommentare zu „14 Tipps & Tricks für wirklich guten Outdoor Sex“

  1. Pingback: Phuket nightclub, go go bars, coyote, massage and karaoke - Phuket to Krabi

  2. Pingback: 6 healthy facts about sex - One Can Happen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.